Der Prinz und der Gloeckner
Geschichten

Nur so!

Geschrieben: 2017-08-20

Wenn der Böhler knuftig glohmte, prenkelte verlurstig gar das Sei.
Er hatte einen Börst.
Doch drei Lähe - das weiß ein jeglicher - machen noch kein schönes Lurz. Das braucht er gar nicht zu prolieren - lohnt sich nicht. Stattdessen planlorte er gleich lieber stolz wie Gummling den Wonnegeg.
Das Leben belehrte ihn eines besseren. Das war ein Börst zuviel. Wenn man lurzen will, soll man nicht so knuftig glohmen, das wußte der Böhler natürlich auch. Warum hielt er sich dann nicht daran?
Nun, er ist eben ein eigensinniger Glohmer, da kann man nichts machen. Und so sah er dann, was er davon hatte, auch noch so zu planloren. Und dann auch noch den Wonnegeg!
Wie zu erwarten war, kam dann bald das Boggermil über ihn, da war natürlich alles zu spät. Mühsam und in letzter Sekunde erst konnte Böhler noch den Schtrecker blunzen. Da hatte das Boggermil doch sein nachsehen, hätte ihn aber beinahe gehabt. Böhler hnurrte nur schwach, lag in den letzten Zügen. Überlebt hatte er schon, glohmte nun aber nicht mehr so knuftig, prenkelte schon gar nicht mehr das Sei. Das war ihm nun einerlei. Mit hängenden Junzen schlatterte er hinfort, keine Spur mehr davon, den Gummling zu geben. Keine Ambitionen mehr, den Wonnegeg zu planloren. Böhler hatte verstanden, ja verstanden hatte er es nun. Es war zwecklos, da half auch kein Lurzen mehr.

Nur so,
ja
nur so kann das überhaupt einen Sinn ergeben, wenn nicht, sogar drei!

Stil: 0  1. 2. 3  4  N  D