Der Prinz und der Gloeckner
Gedichte

Mit Und Ohne Worte

(1992-07-23)

Wenn
Das Auge
Mich sieht -
Bin ich noch ich?
Wenn ich das Auge bin -
Bin ich
Noch ich?
Ein Wischeffekt
Fixiert den Schein
Der Bedeutung
Ein Sonnenaufgang
Wird sofort von einer Gewitterwolke
Verdunkelt
Ein Schatten fällt auf dein Gesicht
Und reißt ein Stück Erinnerung heraus
Die nun für mich verloren ist
Der Schein der Vergangenheit
Verliert sich im Nebel
Der Reflexionen in der Nacht
Gedanken wachsen wie Haare auf dem Kopf
Und verdorren wie Gräser auf der Weide
Das Ich wird zum Jetzt
Ich könnte das Wort schon wieder schreiben
Tue es aber nicht
Damit es nicht von mir Besitz ergreift
Vielleicht wird die Uhr nicht von Gedanken zerschlagen
Aber die Zeit tropft
Eigentlich auch nicht an meiner Hand herunter
Dafür steht ein Sinnen
Mitten im Gesicht
Und wartet irgendwie auf ein Versickern der Zeit
Ein Lachen
Tönt aus meinem Kopf
Doch es ist nicht von mir
Ich weiß nicht
Ich
Kann es nicht mit
Und
Ich kann es
Nicht ohne
Worte
Sagen
Ich kann nicht
Einmal wissen
Was ich sagen
Will
Die Bedeutung
Ist vielleicht doch
Eine Illusion
Und
Der Wischeffekt
Die Wahrheit
Des Fixierens
Mag ich das Auge sein oder nicht
Eventuell ist es mir sogar egal.
Stil: 0  1. 2. 3  4  N  D