Der Prinz und der Gloeckner
Gedichte

Seifenblasen

(2000-01-16)

Seifenblasen schweben
Schillern bunt in allen Farben
Schweben durch die Luft
Schwingen im eigenen Rhythmus
Staunend öffnet sich dein Mund
Strahlend glücklich glitzern deine Augen
Suchen ihrem Lauf zu folgen
Sie mit der Hand zu erfassen versuchst du
Sobald dein Finger eine trifft
Sofort die Seifenblase platzt
Siehe jene dort verliert ihre Farben!
Sie zerplatzt von selbst vor deiner Nase
Schaust du jetzt traurig zu mir auf
So groß sind deine Kinderaugen!
Schon schimmern Tränen!
Schenk ich dir daher flugs neue Seifenblasen!
So neu ist die Welt
So bunt mit deinen Augen betrachtet
Sogar mir scheint es
Sehen würde ich all das zum ersten Mal...
Stil: 0  1. 2. 3  4  N  D