Der Prinz und der Gloeckner
Gedichte

...An dich

(1999-06-26)

Mitten im kampf
Mit den worten
Befällt mich eine große leere
Ein zäher zeitstrom
Versickert vor meinen augen
Im nichts
Die sonne scheint
Gewirr von beschriebenen blättern
Auf dem tisch
Im papierkorb
Ein hund bellt
Eine taube fliegt direkt am fenster vorbei
Auf dem bildschirm des computers
Kreisen planeten um sterne
Ein formloser winziger wahnsinn
Nagt an meinem linken kleinen zeh
Ich zertrete ihn noch nicht
Mich überkommt ein starkes gefühl
Von realität
Ich denke
Ich denke
An dich
Stil: 0  1. 2. 3  4  N  D