Der Prinz und der Gloeckner
Gedichte

Als wir...

(2000-06-10)

Als wir uns unterhalten haben
schienen mir die Bäume endlos
in den Himmel zu wachsen
schienen ihre Blätter grüner zu sein
als jemals zuvor
auch der Himmel schien blauer zu sein
das Abendrot röter
und die Butterblumen viel gelber
als jetzt
wo du nicht
da bist
ja
mir schien
ich könne
auf einer
endlosen
frischen
herrlich duftenden
Wiese
mit dir einer
wundervollen
Zukunft
entgegentanzen
nun
kaum daß du
nicht da bist
fällt mir bereits das Ende der Wiese ins Auge
noch weit vor dem Horizont
der unendlich fern zu sein schien
und auch die Kuhfladen und Maulwurfshügel
- so sehr ich die Tiere auch schätze -
verleiden mir jeglichen Tanz
hoffentlich
bist du bald
wieder da
wieder da
 
wieder da
 
 
dann schauen wir mal
ob der Zauber
des Augenblicks
nicht wieder zu einer
wundervollen Ewigkeit gerinnen wird
in dieser phantastischen Welt
des
Zusammenseins
Stil: 0  1. 2. 3  4  N  D